Nepheruna Sprengler

geb. Banokborn alias Nef alias Vesper

Rasse: Mensch (Halbtulamidin)
Kultur: Mittelländische Städte – Gareth
Profession: Renegaten-Hexe (Nachtschöne) mit Phex-Spätweihe
Geburtstag:  offiziell 9. PHEx 986 (inoffiziell 12. PRAios 989 BF)
Haare: braun
Augen: graugrün
Spieler/in: Diana

Vor- und Nachteile
Altersresistenz, Gutaussehend, Tierempathie (Katzen), Ortskenntnis (Gareth Eschenrod, Gareth Arena-Viertel, Gareth Nardesheim) / Aberglaube, Angst vor Ratten, Feind (Nijar ben Hasrabal), Jähzorn, kein Vertrauter, Medium, Moralkodex Phex, Neugier, Prinzipientreue, Rachsucht, Speisegebote, Verpflichtungen (Phex-Kirche)

Fähigkeiten
CH; Klettern, Schleichen, Selbstbeherrschung, Sinnenschärfe, Menschenkenntnis, Überreden, Überzeugen, Götter und Kulte, Sagen und Legenden, Garethi, Malen/Zeichnen, Schlösser knacken, Liturgiekenntnis Phex

Charaktereigenschaften
emotional, gewitzt, humorvoll, redegewandt, wankelmütig, jähzornig, rachsüchtig, egozentrisch

Offizieller Hintergrund
Nepherunas Mutter war eine als Sklavin verkaufte Kriegsgefangene südlichsten Geblüts, die das Glück hatte, dass sich in Al’Anfa ein wohlhabender Tuchhändler in sie vernarrte. Er kaufte sie, machte sie zu seiner Frau und ging mit ihr und seinem Bruder ins Mittelreich, wo sie  niemand kannte – nach Gareth.

Ihre Eltern starben bei einem Hausbrand, so dass die dreijährige Nef von ihrem Onkel, der mittlerweile Wachsoldat in Wallgraben geworden war, aufgezogen wurde. Sie erfuhr nie, dass ihre Mutter eine Hexe und ihr Vater gehörnt, und somit nicht ihr leiblicher Vater gewesen war. Erst im Abenteuer „die Brandstifter“, gerät Licht ins Dunkel.

Sie hatte nicht die beste Beziehung zu ihrem Onkel Trakis, der gerne und viel dem Alkohol zusprach und dem das Geld nur so durch die Finger rann. Ihre Bezugsperson war Lucinda, die engste und einzige Freundin ihrer Mutter in Gareth. Ebenfalls eine städtische Satuarienstochter. Sie brachte Neferuna das satuarische Denken näher und verhinderte ein Versiegen des magischen Potentials durch ein zartes Lehrer-Schüler-Band. Doch bevor ihre „Ausbildung“ gänzlich abgeschlossen war, verschwand Lucinda und in der überaus losen Gemeinschaft der Stadthexen war niemand, der sich für das Kind verantwortlich fühlte.
Neferu wurde in den Jugendjahren zum Straßenmädchen, nachdem sie ein Jahr im Waisenheim zugebracht hatte.
Sie streunte mit Gleichaltrigen durch die Gassen des Südquartiers. Ab und zu wurde gestohlen. Die Halbstarken fanden eine gemeinsame Basis in der Taverne “Roter Hahn” in Eschenrod. Nef folgte lange den Prinzipien des Listenreichen und verbarg ihre Magie aus Angst. In späteren Jahren fand sie tiefer in den Glauben an Phex – am Ende erhielt sie die späte Weihe.

In den letzten Jahren kam sie viel herum – besonders oft zog es sie nach Maraskan. Sie kämpfte im Orkenkrieg und brachte es zu einem geringen Vermögen. Während dieser Zeit hatte sie drei verschiedene Liebschaften. Nef unterstützte weiterhin ihre „Familie“ in den Elendsvierteln Gareths. Mittlerweile ist sie Bürgerin Gareths und besitzt gemeinsam mit dem Inspektor der Criminal Cammer Voltan Sprengler ein Haus im Arenaviertel.

Kostbarkeiten
– Oijaniha-Stab mit Regenbergadlerfedern und Krokodilshaut
– magische Silberquerflöte (angespitzt)
– Bild: Bucht Maraskans
– Elfenbeinbuch über das Leben Dajin VII.
– Talisman mit Kolibrifedern und Raubtierzähnen (Asche von Ran’Kataké) -> geopfert bei Bußqueste
– Yaquir-Goldwellenring
– Efferd-Delphinamulett
– magischer Silberreif mit blauem Stein
– Mohagoni-Fuchskette an schwarzem Lederband
– filigrane Goldkette mit rotem Tränenachat
Stück Jade, Stück Alabaster
– Zwergengolddietrich
– weißes, besticktes Ausgehkleid
– rote, verzierte Federhalbmaske
– karminroter Militärumhang eines Weibels der Kaiserlichen Armee
– dunkelrote Iryan-Lederstiefel
– Karottenkuchenrezept
– Hufeisengürtel mit Heidekraut
– Moorkette 3-Bäume
– rotgoldenes, erworbenes Ballkleid für 50 Dukaten
– Ziernivesenkurzbogen
– verziertes Rosenholzkästchen gestohlen vom Garether Stadtadvokaten TeGuden
– Tuschkasten mit Pinsel von Phexdan
– Silberbroschenfuchs mit Türkisaugen
– Thorwalerornamentgürtel aus dem Silberhort
– Phiolenkette mit Rubin
– Silberner Schneckenring mit Mondphasen
– Handtuch aus dem Seelander
– Fläschchen Taluedwasser
– Klümpchen Endurium (50 g)
– 57 Kiesel
– Bürgersiegel NB (Gareth)